Viele europäische Länder haben eine lange Tradition in der Aufnahme von Migranten in ihren Gesellschaften. Sie geht auf die Nachkriegszeit zurück und setzt sich bis heute fort. Durch die Erforschung verschiedener Ansätze für die interkulturelle Kommunikation und die Integration in ihre Kulturen wurden viele wertvolle Erfahrungen gesammelt. Es gibt jedoch keine singuläre "Migrantenkultur" und der Versuch, Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren, bedeutet, in einem vielfältigen Feld unterschiedlicher Kulturen, Sprachen, Traditionen und Religionen tätig zu sein.

Sechs Länder - Lettland, Deutschland, Italien, Luxemburg, Portugal und die Türkei - haben sich dem Projekt “IDENTITIES: MUCH MORE THAN CARDS(IMMCs) (Code: 2016-1-LV01-KA204-022701) angeschlossen. Ziel des Projekts ist es, die Integration von Migranten in die lokale Gesellschaft zu erleichtern.

Im Rahmen des Projektes wurde ein Trainingsprogramm entwickelt, das auf die Entwicklung von Trainingsmethoden für Erwachsene abzielt, um deren Lernmotivation zu erhöhen und ihren Resignations- und Apathiegefühlen entgegenzuwirken.

Daher wird das Projekt lern- und lehrerorientiert gestaltet.

Aus transnationaler Perspektive ermöglicht das Projekt eine stärkere Fokussierung auf die Migrantenkulturen statt auf die jeweiligen Empfängerländer.

Es wird ein Austausch über die Kulturen und Ansätze der verschiedenen Migranten erwartet und darüber wie diese am besten angesprochen werden können, um eine Offenheit für den interkulturellen Austausch,  die Akzeptanz sowie eine mögliche Anpassung an die Kultur im Gastland zu erreichen.

Wir laden Sie ein, ein Training im Bereich "Integrationsunterstützung / Mehr Bildung – Mehr Verständnis" zu absolvieren, welches Ihnen hilft, ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen und sich erfolgreicher in die Gesellschaft zu integrieren.

Das Programm setzt sich aus 6 Training Modulen aus verschiedenen theoretischen und praktischen Themenbereichen zusammen:

  • Grundkenntnisse über Sprache und die alltägliche Kommunikation
  • Grundlegende Informationen über die Europäische Union
  • Kulturelle Unterschiede und ihre Vielseitigkeit
  • Rechte und Pflichten eines Arbeitnehmers
  • Grundlagen und Möglichkeiten der Unternehmensgründung
  • Finanzielle Unterstützungsinstrumente der einzelnen Ländern